Die Spannung war qualvoll! Da sie nie auftauchte... "Das Leuchten meiner Welt" von Sophia Khan

"Für mich bist du vollendet. Du hast meine Welt zu einem Ganzen gemacht."

 

Autor: Sophia Khan

Verlag: DIANA (13.juni2016)

Seitenzahl: 480

Preis: 9,99 €

 

DAS LEUCHTEN MEINER WELT

 

Das Leuchten meiner Welt von Sophia Khan ist schön anzusehen, das war es dann auch schon. Die Spannung war qualvoll! Da sie nie auftauchte ...

 

Irenies Kindheit endet an dem Tag, an dem sie nach Hause kommt und ihre Mutter Yasmeen nicht mehr da ist. Der Vater erklärt nichts, weicht allen Fragen aus. Fünf Jahre vergehen, bis Irenie eine Kiste mit Briefen findet und dem Geheimnis ihrer Mutter näher kommt. Auf der Spur einer verbotenen Liebe reist sie von Amerika bis nach Pakistan, voller Hoffnung, in diesem Sommer Yasmeens verschwinden zu verstehen.

 

 

Wir Leser erleben die Sicht auf Irenie in der Ich-Erzählperspektive, die jedoch des Öfteren in die Er-Perspektive wechselt, wenn über den Vater oder Ahmed gesprochen wird. Echt verwirrend und man muss sich am Anfang jedes Kapitels von neuem dran gewöhnen. Nervenaufreibend! Dazu kommt noch die krankhafte Beziehung zwischen Irenie und ihrem Vater, was mich nervte und fand, dass mehr Aktivität reingehörte. Es passierte zu wenig. An jedem Kapitelanfang stehen wunderschöne alte Briefauszüge von Yasmeen und Ahmed, das toll war, jedoch waren es nur Worte und Gefühle. Ich hätte mehr aus der Vergangenheit über das angeblich verbotene Liebespaar lesen wollen. Genauso auch hier: Mehr Handlung bitte. Echt Schade, das hätte so gut werden können…

 

Fazit: Das Buchcover hat mich zu Unrecht verführt. Dieses Exemplar ist was fürs Auge, nicht für meinen Kopf!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0